COFICHEV

Schweizer Pferdebranche; aktuelle Lage

Die Berichte über die Pferdebranche
Mehrere kürzlich unter der Federführung des Schweizer Nationalgestütes (SNG) veröffentlichte Berichte beschreiben den Status des Pferdes in der Schweiz im Laufe der letzten Jahrzehnte. Deren Verfasser sind Experten, die heute zum grossen Teil dem Rat und Observatorium der Pferdebranche COFICHEV bilden. Der letzte Bericht wurde durch Agroscope – Schweizer Nationalgestüt (SNG) publiziert (Schmidlin L. et al, 2013).

Die Anzahl Pferde, Ponys und Esel in der Schweiz steigt weiter an. Ende 2012 wurden 103‘010 Equiden gezählt. Dabei werden 75 % des Gesamtbestandes der Equiden auf landwirtschaftlichen Betrieben gehalten. Die Aktivitäten in der gesamten Pferdebranche schaffen rund 12‘900 Arbeitsplätze und generieren, gegenüber 2010 einen um über 15 % höheren Umsatz.

Entwicklung der Gesamtzahl der Equiden in der Schweiz zwischen 2002 und 2012 (Quelle: BFS, landwirtschaftliche Strukturerhebung). Quelle: Schmidlin L. et al, 2013, Seite 21 Quelle: Schmidlin L. et al, 2013, Seite 21

Identitas AG
Identitas AG wurde 1999 zum Aufbau und Betrieb der schweizerischen Tierverkehrsdatenbank (TVD) gegründet.

Im Berichtsjahr 2013 stieg die Anzahl registrierter Equiden auf 113’933 Tiere. Dabei handelt es sich um eine Bruttobetrachtung ohne Berücksichtigung geschlachteter, abgegangener, euthanasierter und exportierter Equiden. Der Bestand lebender Equiden betrug per Jahresende 2013 101’954 Tiere.

Publikationen

Schmidlin L., Bachmann I., Flierl S., Schwarz A., Roesch A., Rieder S., von Niederhäusern R. (2013). Wirtschafts-, Gesellschafts- und Umweltpolitische Bedeutung des Pferdes in der Schweiz - Stand 2013. Agroscope Forschungsanstalt Liebefeld-Posieux ALP-Haras, Schweizerisches Nationalgestüt Avenches [pdf 6.5 MB]

Zusammenfassung 
Der Bericht beleuchtet die verschiedenen Aspekte der vorhergehenden der Branche gewidmeten Berichte (2009, 2007), insbesondere den Ist-Bestand der Pferde (Entwicklung und Zusammensetzung des Bestandes, Anzahl Halter, Pferdemarkt), die verschiedene Verwendung der Equiden (Zucht, Freizeit, Sport, Rennen, Arbeit).