COFICHEV

Pferdeforschung zeigt steigende Bedeutung der Pferde in der Schweiz

Der Pferdebestand in der Schweiz hat die Grenze von 100‘000 Tieren überschritten. Als Freizeitpartner des Menschen ist das Pferd zu einem gewichtigen Wirtschaftsfaktor geworden von dem insbesondere auch die Landwirtschaft profitiert. Dies und weitere Resultate standen im Zentrum der 9. Jahrestagung des Netzwerks Pferdeforschung Schweiz vom 10. April 2014 in Avenches. Dort traf sich die gut vernetzte Schweizer Pferdeforschungsgemeinschaft mit der Branche und Privatpersonen zum alljährlichen Wissensaustausch. Mehr als 40 Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Fachdisziplinen präsentierten neuste Studien rund um das Pferd. Das Schwerpunktthema des Tages widmete sich der Sozioökonomie der Schweizer Pferdebranche.

Die Agroscope Science Publikation vereint die Beiträge zur 9. Jahrestagung Netzwerk Pferdeforschung Schweiz.